Posted on Apr 7, 2015 in | Keine Kommentare

In Mailand entsteht ein völlig neu gestaltetes Stadtviertel: Porta Nuova. 20 Hochhäuser, Parks, Fußgängerzonen, eine neue Metrostation und Tiefgaragen werden bis 2015 realisiert. Mit seinem konsequenten Nachhaltigkeitskonzept hat Porta Nuova Vorbildcharakter für künftige Stadtentwicklungsprojekte. Zu den prestigeträchtigen Bauten des neuen Quartiers gehören der UniCredit Tower und die beiden Wohnhochhäuser «Bosco Verticale». Wie alle Projekte, die in dem neuen Quartier errichtet werden, erfüllen auch diese beiden die strengen Auflagen des LEED-Zertifikats.

Die Planung für dieses in der Geschichte der Stadt einmaliges Riqualifizierungsprojekt begann 2002. Ein internationales Team von über 20 Architekten und Firmen aus acht verschiedenen Ländern entwickelten das Projekt.

Piazza Gae Aulenti bildet den Mittelpunkt ein runder Platz in Mailand von 100m Durchmesser. Vom argentinischen Architekten Cesar Pelli entworfen, liegt der Platz sechs Meter über Strassenniveau und bildet das Entre der beiden Hochhäuser der Bank Uni Credit. Am 8. Dezember 2012 wurde der Platz eingeweiht und dem Architekten und Designer Gae Aulenti gewidmet.